Wanderausrüstung – Die richtige Wanderausrüstung wählen

By | 27. Mai 2018

Wanderausrüstung Rucksack Wanderschuhe Fernglas Kamera Landkarte Thermoskanne und Wanderstock

Die Wanderausrüstung ist ein wesentlicher Punkt beim Wandersport, denn nur dann lässt es sich der Outdoorsport angenehm und dem Wetter entsprechend gestalten! Ob Sommer und Wärme oder Winter und Kälte; für jedes Wetter die passende Kleidung. Ein atmungsaktives Oberteil sorgt für eine trockene Haut und schützt vor Erkältung, die richtigen Schuhe bieten den passenden Trittfestigkeit und auch Wandersocken schützen die Füße und wirken druckabsorbierend. Mit der passenden Wanderausrüstung macht das Wandern erst richtig Freude!

Was für Wanderausrüstungen gibt es?

Zur passenden Wanderausrüstung gehört die passende Kleidung, strapazierfähige Schuhe, ein Rucksack und individuelle Utensilien für Unterwegs. Das Material einer Wanderausrüstung ist besonders atmungsaktiv, bequem und teilweise wasserabweisend konstruiert. Eine robuste und strapazierfähige Konstruktion ist eine ebenso wesentliche Eigenschaft. Die Materialien RippStop, Cordura, Fleece und Gore-Tex werden häufig bei einer Wanderausrüstung verarbeitet. Dabei ist zudem von einer Wanderausrüstung für den Sommer und für den Winter zu unterscheiden. Bei eisiger Kälte wird neben den atmungsaktiven Eigenschaften zudem die Wärmeisolierung berücksichtigt. Die wärmende Daune wird hingegen nur bei Hochgebirgstouren eingesetzt.

Wasserabweisende, winddichte, atmungsaktive Softshell-Jacken gehören zur Standard-Outdoor-Ausstattung sowie zum Beispiel eine reißfeste Schoeller Dynamic Hose. Eine Funktions-Unterwäsche ist zudem ideal – wer gerne wandert, wird über eine passende Kleidung froh sein! Es ist außerdem vorteilhaft, einen anatomischen Rucksack mit Bauchgurt zu verwenden. Dadurch ist das Gewicht gleichmäßig verteilt und macht ein leichteres Tragen möglich. Die Wanderschuhe können Sie je nach Schwierigkeitsgrad wählen. Es können sportliche Schuhe mit Profil oder  auch robuste Bergsteiger-Stiefel sein.

Welche Wanderausrüstung für welches Wetter und welche Landschaft?

Für leichte Trekkingtouren auf ebenen Naturwegen eignet sich eine Hose mit abtrennbaren Hosenbeinen, eine Fleecejacke, Wandersocken, Outdoorunterwäsche, geeigneter Kopfschutz (wetterentsprechend), atmungsaktives Shirt und Wanderschuhe mit Profil. Kurze, leichte Wanderungen sind ideal für die ganze Familie und daher kann die Kleidung auch weniger umfangreich sein als bei einer anspruchsvollen Höhenwanderung.

Für mittelschwere bis schwere Trekkingtouren und Tagestouren ist eine hocheffektive Tourenkleidung ideal. Eine passende Outdoor-Unterwäsche und Wanderstiefel gehören ebenso zur Grundausstattung. Wärmende und atmungsaktive Fleece-Shirts sind ebenso empfehlenswert. Welche Sie durch eine wind- und regendichte Überkleidung ergänzen können. Handschuhe, Gamaschen und eine Kopfbedeckung sollten ebenso dabei sein. Je nach Jahreszeit sollten Sie die Kleidung außerdem individuell anpassen. Bei Hochgebirgstouren und unebenem Gelände sollte unbedingt eine passende Schutzkleidung (zum Beispiel Gamaschen) mitgeführt werden.

Was sollte man auf jeden Fall dabei haben?

Besonders wichtig bei jeder Wanderung ist ein Rucksack mit Getränken, Brotzeit, Notfall-Set, Handy, Toilettenpapier, Bargeld und EC-Karte für Unterwegs. Optional sind eine Wanderkarte, Stirnlampe und Wechselkleidung sowie ein Kompass, GPS-Gerät, Schlafsack und Waschzeug mitzunehmen. Die passende Outdoor-Ausrüstung sollten Sie außerdem nach dem Zwiebelprinzip tragen. Schicht für Schicht können Sie dadurch die Outdoorkleidung dem Wetter anpassen. Eine Funktionsunterwäsche hat außerdem den Nutzwert, dass Feuchtigkeit vom Körper zur Außenseite transportiert wird. Individuelle Fleece- und Sportshirts kommen bei jeder Jahreszeit zum Einsatz. Als äußerste Kleidungs-Schicht dient ein Wind- und Regenschutz aus Gore-Tex-Material. Mit der passenden Wanderausrüstung wird jede Wanderung zu einem wunderschönen Naturerlebnis.